NEWS


NEUES AUS DER TENNISWELT

Für die Inhalte dieser gelinkten Webseite wird keine Haftung übernommen.

(für große Darstellung, auf Bild klicken)

Weihnachtsfeier 12/2018 Tennis-Senioren

 auch in diesem Jahr haben die Tennis-Senioren des ETC der "Montags- und Donnerstagsrunde" nicht nur ihre ehemaligen Mitspieler, sondern auch die Ehepartner zu einem Weihnachtsessen in den Clubraum der Tennishalle eingeladen. Leckere Entenbrust servierte unsere Wirtin Frau Mencke und dazu kühle Getränke den 23 Gästen! In gemütlicher Runde und bei guter Stimmung gab es interessante Gespräche über die gemeinsamen Zeiten im ETC. Auf ein Wiedersehen im kommenden Jahr! (ju-12/2018)


Integration unserer Flüchtlingskinder schreitet voran

Dank einfühlsamen Trainings von Bob Malone und Sven Giesler haben unsere Neuzugänge sichtlich viel Spaß... (ah-10/2018)

 

 


Das neue ETC Anlagen-Kompetenz-Team:

wir verfügen über eine der schönsten Tennis-Anlagen der Republik. Räumlich bedingt sind jedoch der Winterbetrieb und der Sommerbetrieb auf 2 Betriebsstätten aufgeteilt. Will heißen, doppelte Gastronomie, Heizung, Sanitäranlagen, Strom, Abfall, Gelände, Trainer- und Lagerbereiche, Zuwegungen, Parkplätze u.s.w.

Und das alles soll für uns immer schön erhalten bleiben und gewartet werden?

Große Klubs, wie z.B. der Klipper THC (Hockey und Tennis in Hamburg, Wellingsbüttel) mit ca. 1.300 Mitgliedern halten hier einen sogenannten "Anlagen-Vorstand" vor. 

Wir gehen da einen Schritt weiter und haben ein

Anlagen - Kompetenz - Team

 

ins Leben gerufen. Vorteil dieses 5-er Teams ist, dass viel Arbeit gut verteilt werden kann, Abwesenheits-Ausfälle leicht kompensiert werden und viele Augen eben auch vieles mehr sehen.

/ 09/2018Harald Pries hat sich bereit erklärt zusammen mit Günther Alles, Mathias Hehs, Gerd Heinen und Günter Riensche das Team anzuführen. Weitere Personen sind herzlich willkommen, einfach beim Team melden. Folgende Rahmendaten dazu:

  • ·         Das Team deckt nahezu alle Anlagen-spezifischen Gewerke ab
  • ·         Harald Pries wird anlassbezogen bei den Vorstandssitzungen teilnehmen
  • ·         Alle Team-Mitglieder erhalten für alle Anlagen Schlüssel, besonders für die Technikräume
  • ·         Alle Team-Mitglieder sind befugt in einem definieren Rahmen benötigten Materialeinkauf bei Bremer zu tätigen
  • ·         Das Team ist weisungsbefugt unserem guten Platzwart Ulrich Krause gegenüber, kann aber auch bei Problemen Platzsperren aussprechen
  • ·         Das Team verfügt über eine Liste aller Lieferanten, Reparaturfirmen und Anlagenbauern
  • ·         Alle Mitglieder können bei Anlagenproblemen sofort mit dem Team in Kontakt treten, an beiden Betriebsstätten ist das Team im Aushang mit Bild und Kommunikationsdaten angezeigt

Bitte unterstützt alle das Team, unsere Anlage ist es Wert, besonders aber der ehrenamtliche Aufwand, welches das Team für uns aufwendet. Viel Erfolg wünsche ich der 5-er Crew und vielen Dank für die Mühe!

 

Alexander Herrmann 09/2018

 


ETC „Quickie“  Mitternachtsturnier

Erstmalig in der Geschichte des ETC veranstalteten Lydia Kahmke und Klaus-Peter Kluwe-Böttger das Mitternachtsturnier „Quickie“.  Ab 20:00 Uhr standen sich sechs Doppelpartner, aufgeteilt in zwei Gruppen, in der Gustav-Tesnau Halle gegenüber. Um während der fünf Minütigen Warmspielzeit auch die Stimmung anzuregen, ertönte eine dynamische und schwungvolle Musik auf den beiden Plätzen. Mit dem darauffolgenden läuten der Kuhglocke begann die 30-Minütige Spielphase, in welcher sich mit Sicherheit nichts geschenkt wurde. Durch den gut organisierten Turnierplan konnten die Spielerinnen/Spieler einerseits ihr Können unter Beweis stellen, aber auch andererseits ihre Freunde auf dem Platz unterstützen und tatkräftig anfeuern.

 

 Im Finale des Turniers konnten sich Jule Hoth und Sven Giesler mit einem knappen Endergebnis von 6:5  gegen Lydia Kahmke und Hendrik Bockwoldt durchsetzen. Den 3. Platz belegten Helena Georgiadis und Tom Giesler mit 6:4,  in einem spannenden Match gegen Holger u. Mische Szelinski. Den 5. Platz konnten Ines Westendorf und Haino Wolfert mit einem Endergebnis von 0:7 gegen Lena Aden und Klaus-Peter Kluwe-Böttger für sich entscheiden. Nachdem sich die Spielerinnen/Spieler ihre erspielten Preise aussuchen durften, servierte Frau Mencke um 00:20 Uhr eine köstliche Mitternachtssuppe für alle Teilnehmer.

 

Ein großer Dank für diesen sehr gelungenen Abend geht an die Organisatoren Lydia und Klaus-Peter!

 


Jahresversammlung 2018 des ETC im Clubraum der Tennishalle

 

Auch in diesem Jahr folgten mehr als 40 Mitglieder der Einladung zur Jahresversammlung. Erstmalig in der Vereinsgeschichte gestaltete der Vorstand den Ablauf mit einem Powerpoint-Programm und konnte auf diese Weise das Interesse an der Abhandlung der Tagesordnung steigern.

 

In ihrem Grußwort bedankte sich die stellvertretende Bürgermeisterin Elgin Lohse nicht nur für die Einladung, sondern erinnerte sich gerne auch an ihre frühere Mitgliedschaft im ETC. Der 1. Vorsitzende zeichnete Ingrid und Jürgen Gutzeit, Bob Malone, Harry Klass und Achim Aust für 25-jährige Mitgliedschaft mit der Ehrennadel aus. Besonderen Dank des Vorstands erfuhren K-H Bornhöft, Matthias Hehs, Tom Giesler, Noah Sunnus, Harald Pries, Gerd Heinen, Thomas Eisold und Alexander Herrmann.

 

Die Berichte des Vorstands fanden bei den Mitgliedern großen Zuspruch und Kassenprüfer Eckhard Böhncke lobte in seinem Bericht Kassenwart Ulli Jekabsons für seine hervorragende Arbeit. Anschließend wurde der Vorstand einstimmig entlastet.

 

Der 1. Vorsitzende Jürgen Unger bedankte sich bei dem ausscheidenden 2. Vorsitzenden Winfried Bentke und Jugendwart Sven Giesler mit lobenden Worten und einem Geschenk. Die anschließenden Wahlen führte Versammlungsleiter Klaus-Peter Kluwe-Böttger gekonnt durch. Alexander Herrmann ist neuer 2. Vorsitzender, Lena Aden übernimmt die Aufgaben des Jugendwartes und Ulli Jekabsons stellte sich erfolgreich zur Wiederwahl. Alle Wahlen erfolgten einstimmig!

 

Nach umfangreicher Diskussion stimmte die Gemeinschaft bei einer Gegenstimme dem Vorschlag des Vorstands zu, den Erbbaupachtvertrag am Sonnenredder mit der Stadt Eutin nicht zu ändern, um sich so mögliche Optionen für die Zukunft offen halten zu können.

 

Die sportlichen Erfolge im abgelaufenen Jahr fanden große Beachtung. Sieben von zehn Mannschaften des ETC erspielten den Aufstieg in die nächst höhere Klasse, dabei ist der Aufstieg der Herren 40 und der Verbleib der Herren50 in der Nordliga ein „Highlight“ in der Vereinsgeschichte!

 

Gerd Heinen und Jürgen Unger bereiteten unter Anleitung des Eisvogelexperten Ulrich Asbach auf unserem Gelände am Badesteg die Brutstätte vor. Ulrich Asbach stimmte die Mitglieder in einem Kurzvortrag mit wunderschönen Bildern auf das neue Projekt ein. Die Idee dazu entstand bei dem jährlichen Gespräch im Rahmen des Sport-Audit- Qualitätsmanagement beim LSV in Kiel.

 


Arbeitsdienst

24 fleißige Helfer und Laubharker sorgten für eine saubere Anlage. Bereits am Freitag wurden die Plätze hingerichtet! Am kommenden Samstag müssen jetzt noch im 3. Frühjahrsputz die Sichtblenden angebracht werden.

ETC lädt Eisvögel zum Brüten auf das Clubgelände ein

Das wird es in unserem Land sicher nicht so häufig geben, dass ein Tennisverein eine Brutstätte für Eisvögle einrichtet!

Seit 2012 beteiligt sich der ETC am Sport- Audit- Managementverfahren des Landessportverbandes. An dem jährlichen Gespräch nahmen Jürgen Unger und Gerd Heinen dieses Mal im November 2017 teil. Gesprochen wurde über Verbesserungen und Beseitigung von Fehlern auf dem Clubgelände des ETC und über ein neues Projekt, das der ETC auf seinem wunderschönen Gelände ins Leben rufen könnte. Gemeinsam mit dem Eisvogelexperten und Vereinsmitglied Ulrich Asbach entwickelten wir das Projekt Eisvogel und haben es kurz vor Brutbeginn der Eisvögel im März fertiggestellt. Durch einen Kurzvortrag mit hervorragenden Bildern auf der Jahreshauptversammlung begeisterte Ulli die anwesenden Mitglieder für das Projekt!

Jetzt warten alle Mitglieder darauf, dass der suchende Eisvogel unsere Einladung annimmt!